Bewusste Verbindung – Erden?

In vielen spirituellen Kreisen ist fast Allgemeingut, dass ein Mensch sowohl energetisch als auch physisch geerdet sein sollte. Viele sprechen über Lebensmittel, die ihnen helfen, sich zu erden oder auch von Zeiten draußen in der Natur. Und in der Tat, es ist wichtig! Je „höher“ oder „weiter“ wir unseren Spirit werden lassen, desto mehr von unserer eigenen Essenz können wir in unseren Körper hineinnehmen. Damit der Körper diese Frequenzen halten kann, braucht er Erdung, er braucht die aktive Verbindung zum Kern der Erde. Ungeerdet beginnen wir zu schwanken, die Ideen rasen, zu viele Gedanken in scheinbar gegensätzlichen Richtungen melden sich. Körperlich kann es sein, dass uns Unachtsamkeiten geschehen, wir schneiden uns in den Finger, kommen zu spät zum Zug oder vergessen wichtige Kontakte. Da gibt es so viele Beispiele! Also: erst erden, die Tiefe Verbindung in den Kern der Erde hinein spüren, von Herzen aus über die Wirbelsäule bis in den Kern der Erde. Von dort aus können wir uns öffnen für all die unterstützenden Frequenzen der Erde und lassen sie in jede Zelle unseres Körpers und in die Zellzwischenräume fließen und ins Herz und von dort auch in unser ganzes Feld. Wir können die nährenden Frequenzen von Mutter Erde in uns wahrnehmen und unseren Körper und seine Bedürfnisse wieder besser spüren. Seid herzlich umarmt und macht langsam! Eure Angelika